:: DIY :: Alurahmen für Katzennetz

Dieser Bereich ist zu 90% fertig. Paar Details und Fotos fehlen noch, genau wie Zeit diese einzubauen ;-)
Sollte beim Nachbau fragen aufkommen  >>> "Kontakt" anklicken und Mail schreiben.

Ich teile meine Wohnung mit zwei Katern. Damit diese sicher den Balkon unsicher machen können, musste ein Katzennetz (und eine Montagemöglichkeit) für den Balkon her.

Kauflösungen waren mir zu teuer und teils zu unflexibel.
Also: Selbstbau. Macht auch mehr spaß.
Anforderungen: Günsitg, so wenig Fassaden-Bohren wie möglich, stabil, optisch ein bischen ansprechend.

Die entgültige Idee: Ein Rahmen aus Alurohren, welcher am Balkongeländer geklemmt und an der Fassade an drei Punkten befestigt wird.

Der Alu-Rahmen besteht aus den Teilkomponenten:

  • Alurohre
  • Geländerklemmen
  • Rohr-Verbinder
  • Ein Drahtseil

Die Alurohre

Damit das ganze stabil ist und nicht so grob wirkt, habe ich 20 mm Rohr mit 2 mm Rohrwandstärke ausgesucht. Dank DIN gibts das Maß fast überall, ausser im Baumarkt :-)

Bei 12 m gesamtlänge macht ein Preisvergleich sinn. Zuschlag erhielt bei mir ein Metaller, der über ebay verkauft. Trotze Versand von 2 m langen Rohren war er günstiger als der lokale Metall-Dealer. Die Toleranzen waren zudem auch noch besser.

Die Rohre habe ich dann entsprechend meiner vorher zusammengeschmierten Balkon-Skizze abgelängt und entgratet.

Die Geländerklemmen

Die Klemmen waren am Span(n)endsten.
Um ein Rohr klemmen zu können, brauchte ich je zwei Stück. Rohmaterial ist ein 10 mm x 30 mm Flachprofil aus Aluminium.

Ein 600 mm langer Stab, gekauft beim lokalen Metall-Dealer, reicht für 6 Teile. Damit die Schnittkanten sauber sind, habe ich das Profil in der Firma auf der Alusäge zerteilt.
Der Rest der Arbeit erfolgte im Keller mit einer 08/15 Standbohrmaschine, einem Stufenbohrer mit 20mm Stufe und viiiiiel Schneidöl (Damit das Werkzeug länger lebt. ;-).

Die technische Zeichnung wird hier nachgereicht.

Die Rohrverbinder

Ich habe mir lange überlegt, wie ich die Rohre verbinden kann, ohne hässliche Stuhlwinkel nutzen zu müssen.

Die Lösung seht ihr links. Ein Konstrukt aus einem Würfelverbinder für Alu T-Nut-Profile und Alu Rundstäbchen. Cheap and Simple!

Die Verbindung zur Wand ist noch einfacher. Eine Stockschraube in die Wand schrauben, darauf ein Alu Rundstäbchen schrauben und darauf das Alu-Rohr stecken.

Zunächst die Vorbereitungen:

Das Alu Rundprofil, ebenfalls vom Metall-Dealer, wird in kurze Stückchen gesägt. Hier hab ich wieder die gute Alu Säge der Firma genutzt.
Mittelpunkt vom Rundprofil finden und dort wieder ankörnen. Dafür habe ich mir einen einfachen Mittelpunktfinder gebastelt (erstes Foto)
In alle Stäbchen nun ein M4 Gewinde schneiden.
Die Schrauben für die Würfelverbinder im Baumarkt testen ob auch drei Stück davon in den Würfeverbinder reinpassen. Viele Schraubenköpfe sind zu dick oder zu hoch.

Würfelverbinder:

  1. Die Stege an den Würfelverbindern absägen und plan schleifen
  2. Sollten die Schrauben nur einen 6-Kant antrieb haben, eine Schlitz in den Kopf sägen
  3. Drei bzw vier Alustäbchen an die Würfelverbinder schrauben

Wandhalterung

  1. Loch in die Wand bolzen
  2. Stockschraube mit Dübel in die Wand schrauben
  3. Unterlegscheibe aufsetzen
  4. Alustäbchen festschrauben, mit Rohrzange festziehen

Der Aussendruchmesser vom Stäbchen ist kleiner als der Innendruchmesser des Rohrers. Das Spiel ist später beim Aufbau nützlich.

Damit der Rahmen auch stabil ist, werden später, wenn der Rahmen zusammengesteckt ist, die Rohren mit dem Stäbchen verschraubt:

  1. Rahmen zusammenstecken, evtl mit einer Schnur sichern
  2. mit einem 2,5 mm Bohrer am Ende des Rohrers durch das Rohr in das Rundprofil bohren.
  3. Rohr wieder ein Stückchen vom Zynlinder ziehen und ein M3 Loch ins Rohr schneiden
  4. Rohr wieder aufschieben und M3 Schraube eindrehen.

Drahtseil

Das Drahtseil ist dazu da, die Lücken zwischen Wand und Netz zu schließen ohne weitere Löcher bohren zu müssen.

Das Seil spannte ich zwischen den Enden des Geländers meines Balkons über die Alurohre hinweg. Gespannt wird mit einem Spannschloß.
Das Katzennetz wird später dann am Seil befestigt. Durch die Spannung passt die Katze nicht zwischen Seil und Wand durch.
Hier hat es sich bezahlt gemacht, die Teile Online zu kaufen. Die Baumärkte möchten da doch etwas viel Geld dafür sehen.

Bolzenschneider sind super zum Schneiden von Drahtseilen ... ich habe keinen .... Nach elendig langer Rumgurkerei hatte ich zwei schnitte mit einem alten Seitenschneider geschafft. Die Enden des Seiles habe ich mit Schrumpfschlauch "entschärft", die einzeldrähtchen sind böse und pieken!
Den Seitenschneider konnte ich dann entsorgen ;-)

  1. Erstes Seilende umschlingt das Geländer und wird per Seilklemme zur Schlaufe.
  2. Drahtseil so lang lassen, das das Spannschloß oben zwischen zwei Rohren sitzt.
    So lässt es sich später leicht spannen und es ist nicht im Blickfeld.
  3. Am zweiten Ende eine Schlaufe mit Seilkausche und Klemme durch die Öse des Schlosses machen.
  4. Ein zweites Drahtseil genau so am anderen Ende des Geländers und des Schloßes befestigen
  5. Mit dem Spannschloß das Seil spannen.