:: DIY :: Papierloses Cachen

Um nicht jeden Cache ausdrucken zu müssen, was auch vom Handling etwas umständlicher ist, habe ich nach eine Möglichkeit gesucht ohne zusatzkosten auf das Papier zu verzichten. Was man tun muss werde ich hier nun zeigen.

Die hier gezeigt Lösung hat die Vorteile:

  • Papierloses Cachen
  • Offline Cachen (ohne Mobiles Internet. Und ja, es gibt ecken wo es kein Netz gibt!)
  • Kostenlos
  • Einfach
  • Kein Premium-Account nötig

Smartphone vorbereiten

Auf dem Smartphone muss c:geo bereits installiert sein. Wenn nicht --> Appstore --> c:geo ...

Die Offline-Karte für c:geo gibts es zum Beispiel hier.
Nun die runtergeladene Karte, zum Beispiel "nordrhein-westfalen.map", auf das Smartphone kopieren. Bei mir habe ich sie im Verzeichnis "sdcard1/OSM/nordrhein-westfalen.map" abgelegt.


In c:geo nun noch das "Verzeichnis mit Offline-Karten" angeben und die "Kartenquelle wählen" auswählen.

  

Es können auch mehrere kleine Karten im Verzeichnis liegen. In c:geo wird dann die entsprechende einfach aus der Dropdownliste ausgewählt. Dies macht sinn wenn der Speicherplatz begrenzt ist. Die Deutschlandkarte ist Beispielsweiese 1,4GByte groß, NRW alleine nur 413 MB.

/!\ Hinweis am Rande: Es ist möglich bei c:geo die Listings der Geocaches von gc.com herunterzuladen und zu speichern (Pocket Queries). Doch passiert bei dieser Lösung immer, das die letzten Stellen der Koordinaten verwürfelt werden (Wenn man Basic Member ist). Es könnte daran liegen, das dieses Feature die Caches zu laden eigentlich den Premium-Usern vorbehalten ist ;-).

Download von 1 bis n Caches mit Firefox und GcTour

Es wird benötigt:

  1. Firefox
  2. Greasemonkey (Link zum Firefox Plugin)
    "Zu Firefox hinzufügen" und anschließend neustarten.
  3. GcTour (Link zur Webseite)
    Auf der Webseite auf "Install" klicken. (Es wird automatisch in GreasMonkey eingefügt.)

Nach der Installation sollte sowas auf der Geocaching Homepage zu sehen sein:

Das linke Fähnchen kann man aufklappen und die Tour Organisieren.

Ich erstelle immer zuerst eine neue Tour (Weißes Blatt mit Sternchen) mit eindeutigem Namen. Nach einigen Touren hilft das ungemein beim wiederfinden ;-)

Um Geocaches hinzuzufügen einfach die neuen "Add to Tour" Schaltflächen nutzen. Geht auch direkt in der Übersichtskarte

Erfolg oder Mißerfolgt werden gemeldet

Wenn man sich die Tour dann zusammengeklickt hat, kann man sie noch nachträglich sortieren, auf einer extra Karte anzeigen und und und ...

Ich speichere am Ende die Tour als GPX ab. Meist in meiner Dropbox, damit ich per Smartphone die GPX dann in c:geo importieren kann.

Das GPSr kann mit dem erzeugtem Format natürlich ebenfalls umgehen